Theater Heilbronn erster Preisträger beim Preis der Heilbronner Bürgerstiftung 2014

„Kinderfreundliches Heilbronn“ schreibt sich die Käthchenstadt seit vielen Jahren auf ihre Fahnen. Wie sieht es damit in der Praxis aus, wollte die Heilbronner Bürgerstiftung bei der Ausschreibung ihres Preises der Heilbronner Bürgerstiftung 2014 unter dem Thema „Beliebtestes Angebot für Kinder in Heilbronn“ wissen.  Die Entscheidung ist gefallen, das Projekt „Die Theater Experten Junior“ des Theaters Heilbronn erhalten in diesem Jahr den Award der Bürgerstiftung sowie 5.000 Euro Preisgeld. Platz 2 und damit 2.000 Euro Preisgeld gehen an die Gaffenberg Kinderfreizeit, die sich bei Stimmengleichheit im Losentscheid gegen die Heilbronner Zirkusschule durchsetzte, die mit 1.000 Euro bedacht wird.

Entschieden haben den Preis rund neunzig Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren, die sich entweder bei der Heilbronner Stimme bewerben konnten oder aus den Klassenstufen vier, fünf und sechs von den geschäftsführenden Schulleiterinnen ausgewählt wurden. Für das Kinderparlament, das in den Kammerspielen des Heilbronner Stadttheaters tagte, gab es einen richtigen Wahlentscheid mit einem auf sie zugeschnitten Programm, das Daniel Schütt vom Heilbronner Popbüro organisierte und das auch dazu beitragen sollte zu vermitteln, dass die Wichtigkeit von Wahlen und eine Teilnahme von großer Bedeutung sind.

Mit einem Wahlschein ausgestattet kamen die Kinder ins Theater, wo dieser Schein gegen einen Stimmzettel mit den neun Bewerbern getauscht wurde. Während der Veranstaltung sowie im Foyer präsentierten sich die Bewerber, anschließend gab es einen vom Jugendgemeinderat tatkräftig unterstützten Wahlgang mit Wahlkabine und Wahlurne. Dazu Rudolf Senghaas vom Vorstand der Bürgerstiftung: Es sollte auch eine Stärkung der Kinder in Heilbronn erreicht werden, indem diese bei der Bewertung der Projekte von Betroffenen zu Beteiligten wurden, es sollte die Selbst- und Fremdverantwortung gesteigert werden und letztendlich sollte auch ein Zeichen gesetzt werden, indem Kinder Entscheidungen mit sichtbaren Folgen treffen, sie dadurch auch ernst genommen werden.

Die Projekte waren vom Inhalt her nicht eingegrenzt, mit den Ausnahmen, dass sie in Heilbronn stattfinden oder angeboten wurden und werden und dass sie sich an Kinder richten. Offen war, ob sie sportliche, lernende, künstlerische, unterhaltsame oder integrative Inhalte hatten.


zurück zur Übersicht

News

  • 14.11.2017
    Sparda-Bank unterstützt erneut Projekt „bewegt wachsen“
    mehr
  • 13.11.2017
    Neue Auflage des schmackhaften Bürgerweines
    mehr
  • 06.11.2017
    Fröhliche und familiäre Pflanzaktion
    mehr