Home

„100 Euro für die Klassenkasse“ für Verzicht auf Zigaretten

Jeweils einhundert Euro für die Klassenkasse konnte Angelika Biesdorf vom Vorstand der Heilbronner Bürgerstiftung als Unterstützung der Nichtraucherkampagne „Be smart – don´t start 2016/17“ an vier Schulklassen in der Stadt Heilbronn übergeben. Diese „100 Euro für die Klassenkasse“ gingen an die Klasse 7f des Katholischen freien Bildungszentrums St. Kilian, an die Klassen 6b und 8d jeweils vom Elly-Heuss-Knapp Gymnasium sowie die Klasse 7.2 der Fritz-Ulrich-Schule. Die Zuwendung beschlossen hatte ein Auswahlgremium der Lenkungsgruppe „Bündnis gegen Sucht, Gewalt und Intoleranz“ der Heilbronner Bürgerstiftung.

Bereits zum fünfzehnten Mal nahmen Schulklassen aus dem Stadt- und Landkreis an diesem internationalen Nichtraucherwettbewerb „Be smart – don`t start“ teil, der zu den bewährten Suchtpräventionsprojekten in der Stadt und dem Landkreis zählt. Das Programm richtet sich an die sechsten bis achten Klassen - einem Alter, in dem viele Jugendliche mit dem Rauchen experimentieren.

Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse entscheiden sich dafür, am Wettbewerb teilzunehmen und ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Alle Schulklassen, denen dies gelingt, nehmen an einer Verlosung teil, bei der es Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen gibt. Außerdem werden kreative Aktionen rund um das Thema Nichtrauchen belohnt. Wenn jedoch mehr als zehn Prozent in einer Klasse rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. In diesem Jahr haben im Stadt- und Landkreis Heilbronn 23 Klassen die Kampagne erfolgreich abgeschlossen.

 


zurück zur Übersicht

News

  • 19.07.2017
    „100 Euro für die Klassenkasse“ für Verzicht auf Zigaretten
    mehr
  • 03.07.2017
    „Heilbronn 2050“ - 5. Preis der Heilbronner Bürgerstiftung
    mehr
  • 26.06.2017
    Beim ersten Markt der Beteiligung präsentiert auch die Heilbronner Bürgerstiftung Arbeit und Ziele
    mehr